This is Thomas Hamann's Typepad Profile.
Join Typepad and start following Thomas Hamann's activity
Join Now!
Already a member? Sign In
Thomas Hamann
Deutschland
Recent Activity
Die Teilnahme ist auch ohne Voranmeldung möglich. Durch unterschiedliche, aufeinander aufgebaute Meditationsübungen werden wir an diesem Tag nach und nach immer tiefere Geistesruhe erreichen. Kurze Instruktionen erlauben es erfahrenen und weniger erfahrenen Teilnehmern, von der Meditation zu profitieren. Der Tag wird im "gemäßigten" Schweigen verbracht, d.h. geredet wird nur so... Continue reading
Posted Nov 30, 2016 at Freier Buddhismus
Wie dieser Artikel zeigt, werden google-Mitarbeiter in großem Stil in Meditation unterrichtet. Zitat: " 'Ich weiß, es hört sich melodramatisch an,' berichtete ein google-Mitarbeiter bei einer Kursauswertung, ' aber ich glaube wirklich, dass dieser Kurs mein Leben verändert hat.'" Continue reading
Posted Sep 14, 2016 at Meditieren lernen
Buchspenden nimmt der gemeinnützige Verein Freier Buddhismus e.V. gerne entgegen. Continue reading
Posted May 28, 2016 at Freier Buddhismus
Hallo Nico, ein paar Antworten findest Du unter http://www.buddha-dhamma.de/weltentstehung.htm. Schau aber auch meine Antwort auf B.V. an. Im Buddhismus steht die Entstehung der Welt genausowenig im Mittelpunkt wie ein hypothetischer Schöpfergott. Es geht vielmehr vor allem um die Schulung des Geistes zur Vermeidung von gegenwärtigem und zukünftigem Leid und, sofern Buddhisten an Wiedergeburt glauben (es gibt ja auch "säkulare" Buddhisten, die das nicht tun), um ein gutes Leben, das zu positiven Wiedergeburten führt.
Toggle Commented May 28, 2016 on Fragen und Antworten at BuddhaBuddha
1 reply
Image
Einsichts-Meditation und Achtsamkeitsübungen mit Dr. Paul Köppler ► Freitag 30.9.: 18.30 – 21 Uhr VORTRAG und ÜBUNG Achtsamkeit im täglichen Leben Wie lebt man eigentlich achtsam? Ist das kinderleicht oder unendlich schwer? Was kann man erwarten – und was nicht. Ist Achtsamkeit eine neue Therapie für ge­stresste Menschen – oder... Continue reading
Posted Apr 29, 2016 at Freier Buddhismus
Die drei Juwelen sind Buddha, Dharma (die buddhistische Lehre) und Sangha (die Gruppe der Buddhisten, mit denen man gemeinsam praktiziert / hier gibt es aber unterschiedliche Definitionen). Die vier edlen Wahrheiten habe ich auf einfache Art unter http://www.buddhabuddha.info/2010/05/die-vier-edlen-wahrheiten.html erklärt. Der achtfache Pfad ist zu umfangreich, um ihn hier zu erläutern. Schau doch mal unter Wikipedia nach.
Toggle Commented Apr 16, 2016 on Fragen und Antworten at BuddhaBuddha
1 reply
Das Problem aus buddhistischer Sicht ist, dass Wut, wenn wir sie immer wieder erleben, zur gewohnten Reaktion unseres Geistes wird. Du beschreibst das sehr schön, wenn Du schreibst, dass Deine Wut auch in Situationen geringerer Bedeutung auftaucht. WEnn Du Deiner Wut unkontrolliert nachgibst, dann machst Du vielleicht Dinge, die Du hinterher bereust. Wenn Du aber Deine Wut unterdrückst, dann kommt sie entweder immer wieder hoch oder verwandelt sich in Traurigkeit und depressive Stimmungen, das ist auf jeden Fall meine Erfahrung. Ein Mittelweg ist, die Wut wahr zu nehmen, sie vielleicht sogar, wie Thich Nhat Hanh sagen würde, liebevoll zu umarmen, aber nicht sofort nach außen zu reagieren. Dann, wenn man das Gefühl nachgelassen hat, kann man sich überlegen, wie man klug handeln kann, um die Situation zu ändern. Wenn man etwas zur Änderung der Situation tut, dann fühlt man sich auch besser und weniger Wut wird aufsteigen. In manchen Situationen kann es aber auch hilfreich sein, spontan etwas wütendes zu sagen, um die situation zu beeinflussen und sich zu entlasten. Häufig ist es ja so, dass die Wut eine Entladung braucht und dann verraucht ist. Und manche Menschen nehmen erst dann wahr, dass Dir etwas wichtig ist, wenn sie Deine Emotionen spüren.
Toggle Commented Apr 16, 2016 on Fragen und Antworten at BuddhaBuddha
1 reply
Der Buddha würde vielleicht sagen, dass es eine Illusion ist, dass das Glück, vor allem aber dauerhaftes Glück, außerhalb unseres Geistes zu finden ist.
Toggle Commented Apr 16, 2016 on Fragen und Antworten at BuddhaBuddha
1 reply
Liebe Sabine, darauf kann ich Dir keine wirklich abgesicherte Antwort geben.
Toggle Commented Mar 28, 2016 on Fragen und Antworten at BuddhaBuddha
1 reply
Hallo Louis, es gibt viele buddhistische Richtungen und möglichweise gibt es in einzelnen davon auch Ideen zum Beginn und Ende der Welt, die mir aber nicht bekannt sind und wahrscheinlich nicht in erster Linie buddhistischen Ursprungs sind. Generell würde ich aber auf meine Antwort oben an B.V. verweisen. Da der Buddhismus nicht an einen allmächtigen Schöpfergott glaubt, ist die Frage nach dem Entstehen und Vergehen der Welt für ihn kein besonders wichtiges Thema. Es geht um Befreiung aller Individuen von Leid.
Toggle Commented Mar 23, 2016 on Fragen und Antworten at BuddhaBuddha
1 reply
Vortrag "Die vier edlen Wahrheiten - Der Kern von Buddhas Lehre" am 26.2.2016 um 18.30 in Essen Continue reading
Posted Dec 13, 2015 at Freier Buddhismus
Dieser Artikel berichtet von einer amerikanischen Schule, in der durch regelmäßige Meditation dramatische Verbesserungen im sozialen Verhalten und in den Lernerfolgen der Schüler erreicht wurden: san-franciscos-toughest-schools-transformed-meditation Continue reading
Posted Dec 11, 2015 at Meditieren lernen
Image
Meditationswochenende: "Die Vier Edlen Wahrheiten - Einsicht gewinnen und Befreiung erleben" vom 27. bis 28. Februar 2016 in Essen Continue reading
Posted Nov 18, 2015 at Freier Buddhismus
Vortrag "Warum handeln wir unserem eigenen Glück zuwider?" am 8.10.2015 um 19 Uhr im Zentrum Freier Buddhismus in Essen Continue reading
Posted Sep 5, 2015 at Freier Buddhismus
jeden Montag ab 19.00 Uhr offener Meditationsabend in Stille in Essen mit netten Leuten Continue reading
Posted Aug 18, 2015 at Freier Buddhismus
Image
Information über das Meditationswochenende: „Der Weg der liebenden Güte und der Mitfreude“ vom 13. bis 15. November 2015 (in Essen) Continue reading
Posted Aug 9, 2015 at Freier Buddhismus
Vortrag "Eine buddhistische Gemeinschaft bilden und Harmonie bewahren" am 11.6.2015 um 18.30 Uhr im Zentrum Freier Buddhismus. Continue reading
Posted May 4, 2015 at Freier Buddhismus
So können Sie für den Verein "Freier Buddhismus e.V." spenden. Continue reading
Posted Mar 25, 2015 at Freier Buddhismus
Image
Ausschreibung des Meditationswochenendes "Geistestraining durch Achtsamkeit" vom 12. bis 14. Juni 2015 in Essen Continue reading
Posted Mar 24, 2015 at Freier Buddhismus
Posted Mar 12, 2015 at Freier Buddhismus
Typepad-HTML-E-Mail Liebe Manu, der Lebensstil eines Mönches (ohne Sex und Partnerschaft) hat den Vorteil, dass man sich ganz der persönlichen Entwicklung hin zum Erwachen widmen kann. Aber selbst zur Zeit des Buddha haben viele seiner Anhänger als Haushälter in Partnerschaften gelebt. Auch ein Teil dieser Haushälter hat das Erwachen erlangt. Der Buddha hat Nicht-Mönchen auch keine Enthaltsamkeit auferlegt und auch nicht dazu aufgefordert, als Nicht-Mönch keine Partnerschaft zu haben. Triratna ist eine unter vielen buddhistischen Richtungen. In anderen buddhistischen Traditionen findet man teilweise auch andere Darstellungen. So können z.B. mindestens die Äbte einiger japanischer Zen-Klöster verheiratet sein. Wenn Du positivere Sichtweisen im Hinblick auf Partnerschaften finden willst, kannst Du sie z.B. bei amerikanischen Buddhisten wie Jack Kornfield finden. Anhaften wird im Buddhismus als die zentrale Ursache allen Unbefriedigtseins gesehen. Deshalb sollte eine Partnerschaft aus buddhistischer Sicht keine Abhängigkeit erzeugen. Mir gefällt z.B. das berühmte Zitat von Fritz Perls (Gestalttherapeut): Ich mache mein Ding und Du machstDein Ding. Ich bin nicht in dieser Welt, um mich nach Deinen Erwartungen zu richten. Und Du bist nicht in dieser Welt, um Dich nach meinen Erwartungen zu richten. Du bist Du, und ich bin ich, und wenn wirdas Glück haben, uns zu finden, ist es wunderschön. Wenn nicht, dann kann man nichts machen. (eigene Übersetzung)Wenn ich anderen Menschen gegenüber Wohlwollen und Liebe empfinde, dann nehme ich ja meinem Partner nichts weg. Auf die Frage, wie es wäre, mit einem Erwachten eine Beziehung zu haben, hat Lama Tilmann Lhündrup einmal geantwortet: Das wäre sicher schön. Aber der Erwachte ist auch nicht mehr erpressbar. Er haftet nämlich nicht mehr an. Also: Wenn ein buddhistisch Praktizierender nicht als Mönch lebt, spricht überhaupt nichts gegen eine Partnerschaft. Aber zum buddhismus würde es gut passen, wenn man nicht vom Partner abhängig wäre und ihn auch nicht abhängig macht oder sich besitzergreifend verhält. Ich hoffe, die Frage ist einigermaßen beantwortet. Du kannst aber gerne nachfragen. Herzliche Grüße Thomas
Toggle Commented Feb 6, 2015 on Fragen und Antworten at BuddhaBuddha
1 reply
Auszug aus den Leitlinien des Vereins Freier Buddhismus e.V. Continue reading
Posted Jan 24, 2015 at Freier Buddhismus
Typepad-HTML-E-Mail Meines Wissens gibt es im Buddhismus keine institutionalisierte Beichte wie im Christentum. Mit seinen persönlichen Fragen kann man aber natürlich zu seinem buddhistischen Lehrer oder z.B. zu den Mönchen eines Klosters gehen und mit ihnen darüber sprechen. Wie so etwas genau organisiert ist, hängt von der jeweiligen buddhistischen Organisation ab. In meiner buddhistischen Gruppe (www.freierbuddhismus.de) würde man einfach einen Termin mit einem der Mitglieder machen.
Toggle Commented Jan 9, 2015 on Fragen und Antworten at BuddhaBuddha
1 reply