This is Barbara's Typepad Profile.
Join Typepad and start following Barbara's activity
Join Now!
Already a member? Sign In
Barbara
Recent Activity
Ich glaube, den letzten Maulwurfkuchen muss ich vor der Blog-Zeit gebacken haben, sonst wäre der sicher auf dem Blog. Ich hatte mal einen mit Banane gemacht und einmal mit irgendwelchen roten Beeren (ich glaube, sogar eine Mischung); da wir Bananen gerne mögen, gefielen mir beide Versionen. Könnte ich mal wieder machen. Danke für Dein Rezept!
Toggle Commented Jun 5, 2017 on Maulwurfkuchen mit Erdbeeren at Chili und Ciabatta
1 reply
Das ist auch optisch ein Hit! Jetzt bereue ich fast, letztes Jahr die Heidelbeeren nur genascht aber nicht eingesammelt zu haben. Das Rezept schnappe ich mir mal fürs kommende Jahr, die Kombination mit den Amarettini stelle ich mir lecker vor.
1 reply
Ich merke gerade, dass meine Kommentare verschwinden, wenn ich mich mit Blogger anmelde. Also wieder mit Typepad. :-) Du hast natürlich recht, was diese Zutaten angeht. Ich kann mir nur einfach die Begriffe nicht merken und sage stattdessen "diese koreanische fermentierte rote Paste" oder "diese koreanischen Chiliflocken". Irgendwie gehen die Vokabeln nicht in meinen Kopf. ;-)
1 reply
Mit den Wachteleiern kann ich mir das sehr gut vorstellen, toll! Bisher waren mir Rotkohl-Blättchen-Zupfaktionen immer zu aufwändig. Aber ich behalte das mal im Hinterkopf. Ein schönes Neues! :-)
1 reply
Gut abgehangene Rezepte sind meist besonders lecker. Bei mir dauert's manchmal noch länger... ;-) Die Creme gefällt mir ausgesprochen gut. So ein gelber Farbtupfer bei dem Wetter ist Balsam für die Seele und eine Creme, die auf der Zunge zergeht... Mmmhmmm! :-)
1 reply
Schön! Und gute Idee, die Schenkel nachher nochmal nachkrusten zu lassen. Ich mag ja diese 红烧 Gerichte - rotgeschmort, das läuft klassisch in Tontöpfen und wird ewig gegart, so dass das Fleisch von selbst vom Knochen fällt. Bin nur meist zu faul, das selber zu machen. Könnte ich mal wieder... ;-)
Toggle Commented Nov 25, 2014 on Entenschenkel rotgekocht at Chili und Ciabatta
1 reply
Bei dem herbstlich nasskalten Wetter tut so eine Suppe richtig gut. Davon hätte ich jetzt auch gerne eine Schale.
1 reply
Kirschpflaumen - wie auch immer sie heißen, bei uns sind sie gerade auch reif und fallen in Massen von den beiden Bäumen. Als Chutney auf Käse - mal sehen, ob ich das noch schaffe. Ernten geht bei uns fast nur mit Leiter... Dein oberes Foto mit der Schieferplatte und dem kleinen Schälchen sieht ja super aus!
1 reply
Herzlichen Glückwunsch zum 10. Geburtstag Deines 4. Kinds! ;-) Ich schließe mich all derer an, die durch Dich erfahren haben, dass es Foodblogs gibt und die dann auch einfach mal angefangen haben. Wir kennen uns virtuell ja schon länger (de.rec.mampf sehe ich genauso, und warst Du davor auch bei Fido?), aber durch die Fotos und den direkten Austausch bekam das Ganze eine weitere Komponente, mehr Nähe, mehr Persönliches, obwohl die Rezepte natürlich auch begeisternd sind. Ich finde es toll, was Du immer neues ausprobierst und mit uns teilst. Danke!!!
1 reply
Die thailändische Küche ist eine meiner Lieblingsküchen. So frisch, so würzig, dann die Kräuter oder auch mal Salate. Und von solchen Currys kann ich nie genug kriegen!
Toggle Commented Mar 12, 2014 on Thai-Hähnchencurry mit Ananas at Chili und Ciabatta
1 reply
Fluffig ist immer gut. :-)
1 reply
Vor lauter Nostalgie-Fotos geht jetzt fast die Kunst der Schneeballherstellung verloren. Also, ich finde beides faszinierend und wieder ein Beispiel dafür, wie Du mit einem großen Invest an Zeit und Liebe die Deinen verwöhnst, Sachen ausprobierst und dabei Deine Neugierde befriedigst, Dir selbst auch Spaß machst und uns daran teilhaben lässt. Danke, Petra!!! Die Ballen selbst zu machen schien mir auch immer etwas Fitzelkram (ein Geduldspiel für einen Tag wie heute, wo's so nasskalt ist, dass man eh nix besseres tun kann), so ein Eisen habe ich auch nicht. Bei uns ist die Aufteilung genauso, ich knabbere mich auch gerne von außen nach innen durch und mag sie. Die Fotos sind natürlich klasse!!! Und die Frisur. Und die Klamotten. Und der Blick links erinnert mich an Kochfrosch, woher das wohl kommt... ;-)
Toggle Commented Feb 13, 2014 on Faschingsgebäck: Schneeballen at Chili und Ciabatta
1 reply
Wenn Du "Lieblingseis" sagst, dann wandert das ganz weit hoch auf meiner Liste - ich habe nämlich schon ewig kein Eis mehr gemacht und war am Überlegen, welches ich als nächstes mache. Na, mal sehen... :-)
1 reply
Der Gärtner der Spielwiese kocht (zum Glück) auch oft, aber hat überhaupt kein Verständnis dafür, Zeit zum Bloggen zu verwenden. ;-) Kräuterbackteig zum Fische-Verstecken - gefällt mir!
Toggle Commented Nov 24, 2013 on Zander im Kräuterbackteig at Chili und Ciabatta
1 reply
Hihi, das Brot war sicher besser als das Holzbrett! Liebe Grüße an den Holz- und Brottester und an Dich natürlich - ich bin beim Lesen hier mal wieder erheitert. :-)
1 reply
Dass die so lieb sitzen geblieben sind... nur damit wir die Fotos sehen können. Finde ich nett. Ich bin zu langsam, um so was zu fotografieren. Wir haben kürzlich im Garten einen Stapel Ziegel umgesetzt, da bewegte sich was und husch, lief ein Mäusebaby weg. Die Mutter kam später, lief in die andere Richtung. Hm... Ich hatte schon Angst um das Kleine (bei dem Nachtfrost jetzt), aber sie haben sich wohl wieder gefunden. Unsere Katze hatte kein Interesse an dem Mäusebaby. War wohl nicht genug dran. ;-)
Toggle Commented Oct 4, 2013 on Trio Infernale at Schnuppschnüss ihr Manzfred
1 reply
Die Zwetschgen sind schon im Ofen und riechen göttlich!
1 reply
Bei uns kam heute nachmittag auch noch die Sonne raus - im Garten gab's einiges zu tun. :-)
1 reply
Das Buch darf ich auf keinen Fall kaufen - das ist viel zu gefährlich! ;-) Sonst mache ich das glatt wie Du und bepflanze meine Beete nächstes Jahr nach den Rezepten, die ich daraus nachkochen möchte. Die drei Lesebändchen reichen da sicher nicht aus.
1 reply
Die Sauce liest sich sehr lecker! Ab und zu mag ich Cappelini auch gerne, das ist so phasenweise. Auf Tomaten hätte ich bei diesem kalten Wetter (bei Euch ist bestimmt auch kein Spätsommer?) auch Lust, obwohl mir sonst eher nach Herbstsuppen ist...
1 reply
Es wäre super, wenn das mit Würzburg klappt! Bei mir ist es ja noch nicht 100%ig, aber ich arbeite dran und freue mich riesig. Ob mit Traumstücken oder ohne. :-)
1 reply
Das sieht zum Anbeißen aus, Eva! Und erinnert mich daran, dass ich den großen Lafer auch mal wieder aus dem Regal nehmen könnte, da sind glaube ich noch einige gute Sachen drin. Mit fb sehe ich es genau wie Du, man kann auch gute Tipps bekommen (und teilen) und sollte wissen, was man tut und das normale Leben daneben nicht vergessen.
1 reply
Nein, die probiere ich nicht. Nein. Das Fleisch ist schwach... sind eben in der Nachbackliste gelandet... Zum Glück habe ich gerade wenig Zeit und bin zu müde, gleich los zu legen... ;-)
1 reply
Ich will mich seit längerem mal intensiver mit Heilkräutern beschäftigen, und Mädesüß gehört zu welchen der ersten, auf die ich immer wieder stoße. Spannend.
1 reply
Ich dachte auch erst an einen Hund, bin aber ganz begeistert zu lesen, was Du Dir da gegönnt hast. Toll! Noémi hat recht, man sieht mehr als beim Joggen und ich finde es optimal, dass Du diese Reserve und Unterstützung hast, je nach Lust und Laune und Gesundheitszustand. Und zum Thema Nacken und Rücken. Gute Besserung! Bewegung ist jedenfalls immer gut, man muss nur eine Sportart finden, die gut geht und gefällt.
Toggle Commented Aug 11, 2013 on Mein neuer Begleiter.... at Deichrunner's Küche
1 reply