This is Schnuppschnuess's Typepad Profile.
Join Typepad and start following Schnuppschnuess's activity
Join Now!
Already a member? Sign In
Schnuppschnuess
Hessen, Wetterau
Schon länger dem Backen verfallen, habe ich mein Herz für's Kochen entdeckt und fröne auch hier, in Zusammenarbeit mit "Manzfred", meinen Gelüsten....
Interests: geocaching, kochen, lesen, stricken, reisen, brot backen, nähen, gärtnern, meine familie und freunde, wandern
Recent Activity
Image
Kratzete? Das ist so ähnlich wie damals, als ich mit Oma und Opa in Köln im Brauhaus war. Mein Opa hat mich mit Vorliebe veräppelt. Vermutlich, weil ich samstags immer Daktari im TV anschauen wollte, er aber die Sportschau. Und... Continue reading
Posted Aug 14, 2016 at Schnuppschnüss ihr Manzfred
Klasse! Das war so schnell weg, dass ich gar nicht zum Fotografieren kam. Ach wie schön, dann kann ich das bald wieder machen, denn jetzt sind im heimischen Garten die Bohnen reif. Habe letzte Nacht geträumt, in eurem Garten wäre der ganze Boden mit kriechendem Thymian bedeckt und ihr hattet Unmengen an Gartenstühlen und Tischen dort stehen und überall ganz hohe Garderoben und Kleiderständer. Ich hoffe, hier liest kein Psychiater mit ;-) Schöne Grüße
1 reply
Image
Ich arbeite gerade die Klebezettelchen ab, die Norbert in der Zeitschrift "Lust auf Genuss" positioniert hat, aus der auch das Aprikosenkuchenrezept (wer das Rezept gespeichert hat, bitte ändern, es fehlte das Mehl für den Teig, 400 Gramm sollten doch noch... Continue reading
Posted Aug 7, 2016 at Schnuppschnüss ihr Manzfred
Das mache ich morgen, die Bohnen haben nur noch auf so ein schönes Rezept gewartet.
1 reply
Image
Zitronenthymianstreusel? Auf Kuchen? Komisch. Sehr komisch! Muss ich ausprobieren. Ich hatte also einen Plan. Dann die Ernüchterung. Ich meine, was soll man von einem Rezept halten, das 25 Gramm Mehl benötigt, um die Streusel herzustellen? Begleitet von Unmengen Zucker (15... Continue reading
Posted Jul 31, 2016 at Schnuppschnüss ihr Manzfred
Image
Dieses Rezept ist mal wieder ein wunderschöner Beweis, dass man Köstliches mit ein paar Zutaten zaubern kann, die man sowieso im Haus hat. Und wenn dann noch die Zucchini kurz davor sind, die Weltherrschaft zu übernehmen, dann bitte, rettet den... Continue reading
Posted Jul 19, 2016 at Schnuppschnüss ihr Manzfred
Image
Im tegut...Saisongarten ist nicht nur der Mais auf einem guten Weg, auch der Fenchel ist erntereif und bevor er schießt, muss er jetzt geerntet werden. Das Gute am Fenchel aus dem Biogarten ist, dass er kaum nach Fenchel schmeckt, den... Continue reading
Posted Jul 17, 2016 at Schnuppschnüss ihr Manzfred
Image
Lutz schreibt: "Dieses Roggenmischbrot hat das Potenzial zum Alltagsbrot." Oh ja. Das ist ein tolles Brot, das im Prinzip unkompliziert in der Herstellung ist, die Zutaten sind auch problemlos zu beschaffen und es ist trotzdem sensorisch und optisch ein Genuss.... Continue reading
Posted Jul 6, 2016 at Schnuppschnüss ihr Manzfred
Image
Eigentlich sollte laut Rezept nur ein Dreierbrot gebacken werden. Aber ich bin dem Namen gefolgt und habe drei Dreierbrote gebacken. Nach all den Jahren kann ich mich an diesem Anblick immer noch nicht satt sehen: 2,7 Kilo Teig waren das... Continue reading
Posted Jun 30, 2016 at Schnuppschnüss ihr Manzfred
Hallo Birgit, wie schön, dass Oma Buchholtz zur Taufe eingeladen ist ;-) Normalerweise wird die Torte mit Schokolade überzogen, wenn man sie solo essen möchte. Verwendest du sie als Motivtorte mit einem Fondantüberzug, lässt du die Schokolade weg. Viel Spaß und guten Appetit
1 reply
@Die Damen: macht mal, es ist wirklich sehr fein.
1 reply
Image
OH! MEIN!! GOOOOOTT!!! Eine meiner Lieblingszeitschriften ist das LandJournal von Weck. Diese Zeitschrift kommt meinem Bestreben entgegen, Vorräte in Eichhörnchenmanier anzuhäufen und sich an deren Anblick und Verzehr zu erfreuen. Da ich innerhalb von zwei Tagen zwanzig Pfund Erdbeeren gepflückt... Continue reading
Posted Jun 25, 2016 at Schnuppschnüss ihr Manzfred
Danke dir, liebe Sivie. Ja, die Marmelade hält, ich gebe ein paar Blüten in die leeren Gläser und gieße dann die kochende Marmelade drauf. Da passiert nichts im Laufe eines Jahres.
1 reply
Image
Wie habe ich mich danach gesehnt, endlich sind sie reif, die Erdbeeren auf Fuldas Feldern. Hier kann ich mit dem Rad zum Feld fahren und die schmackhaften Früchte ernten. Nach dem Regen der letzten Wochen hatte ich vermutet, dass die... Continue reading
Posted Jun 23, 2016 at Schnuppschnüss ihr Manzfred
Image
Wenn ich eine Mahlzeit noch nicht verdaut habe und schon dabei bin, das Rezept zu bloggen, muss es sich um ein besonderes Schmankerl handeln. Dabei liest sich der Titel aus dem River Café Easy Kochbuch so profan. Und das Gericht... Continue reading
Posted Jan 13, 2016 at Schnuppschnüss ihr Manzfred
Liebe Barbara, ich bin fertig! Was für ein Paket! Mein Mann kam damit die Treppe hochgewankt und als ich es ausgepackt hatte, musste ich mich erst mal setzen. Der Wahnsinn! Und dieses Gabelhäkelgerät...ich bin begeistert und kriege mich nicht mehr ein. Vielen herzlichen Dank für die tollen Sachen in so großer Vielfalt, dass ich das erst einmal sacken lassen muss. Hast du einen Wollladen? Ich freue mich so, ich weiß nicht, was ich sagen soll, derzeit bin ich im Überwältigtseinmodus und finde nicht mehr heraus. Wie toll! Du bist eine Wucht, ich danke dir von Herzen! Jutta
1 reply
Ich sehe immer wieder seine Brote, ich weiß auch nicht, wieso ich noch nie etwas von ihm nachgebacken habe. Deine Empfehlung wird sofort gespeichert, ich bin jetzt auf dem Brotdoc-Trip.
1 reply
Image
"Doctor, Doctor, can't you see I'm burning, burning..." und zwar for your bread, Doc. Habe ich eigentlich schon mal Brot vom Brotdoc gebacken? Nein? Warum bloß? Warum???? Es war ein Fehler. Ein furchtbarer Fehler. Ich sehe es ein. Ich mache... Continue reading
Posted Jan 7, 2016 at Schnuppschnüss ihr Manzfred
Liebe Barbara, wie wunderbar, ich freue mich, dass sich eine "alte" Leserin zu Wort meldet, vielen Dank für die guten Worte! Das motiviert mich, endlich mal wieder ein paar Rezepte zu bloggen. Wie schön, dass Sie uns unterstützen wollen, das ist ganz lieb. Nadeln können wir auch gut gebrauchen, sehr gute Idee! Das mehrfädige Garn wäre wohl eher etwas für die versierten Handarbeiterinnen, da bin ich mir nicht sicher, ob diese Herausforderung ein wenig zu groß ist. Allerdings hat unsere Superhäklerin so gute Fortschritte gemacht (ich bin immer noch baff), dass ich ihr alles zutraue. Sie scharrte beim letzten Mal schon mit den Hufen, um Stricken zu lernen und hat schon den Maschenanschlag und rechte Maschen geübt:-) Zudem haben wir in der Nähe noch eine Unterkunft, in der auch eine Handarbeitsgruppe existiert und von drei Frauen geleitet wird. Falls die Wolle für uns zu schwer zu verarbeiten ist, würde ich sie, falls Sie sie senden möchten, weiter geben. Vorausgesetzt, dass das so in Ordnung ist für Sie. Herzlichen Dank für die guten Wünsche, die ich gerne bekräftige und an Sie sende, einfach toll, dass es so liebe Menschen gibt Jutta
1 reply
Guten Morgen, liebe Christine, mein Gott, du bist ja mein größter Fan ;-) Das freut mich wie jeck, dass du dich durch das Blog arbeitest und auch Rezepte vorholst, die ich schon so lange nicht mehr gemacht habe. Die Mandelhörnchen!!! Die werde ich auch schnellstmöglich wieder einmal machen. Ich habe das Blech gemessen. Es ist am Boden 26x34cm groß, oben 32x39 cm, da es sich leicht bauchig weitet. Es hat eine Höhe von 3,5 cm. Was die Bleche von Manz angeht, bin ich bestens ausgestattet, verwende aber sehr oft meine alten Bleche, weil es halt mit der Menge in den Rezepten so gut hinhaut. Demnächst backe ich einmal im Monat für eine große Gruppe, da kommen dann wieder verstärkt die großen Manzbleche zum Einsatz. Das einzige, was ich mir mal zulegen sollte bzw. erneuern, sind die Backmatten. Die habe ich ständig im Gebrauch und sie sind so haltbar, dass ich sie von Anfang an nutze. Aber allmählich könnte ich mal einen Austausch vornehmen, wirklich ansehnlich sind sie nicht mehr. Spritzgebäck backe ich z. B. überhaupt nicht auf Blechen, sondern schiebe die mit Plätzchen bestückten Matten gleich so in den Manzfred. Wenn du die Nussecken backst, lies mal meinen Kommentar weiter oben bei Heidi. Diabetikerzucker ist nicht nötig, einfach normalen Zucker verwenden. Liebe Christine, ich wünsche dir gutes Gelingen, vor allem aber ein tolles Jahr 2016 Jutta
1 reply
Image
Das Jahr 2015 ist beendet. Was für ein Jahr! Ein Jahr voller Entsetzen über den Krieg, das Sterben, die Flucht, das Elend. Über die Hartherzigen, die Dummen, die Brutalen, die Mitläufer. Vor allem aber ein Jahr der Freude, des Miteinanders,... Continue reading
Posted Jan 2, 2016 at Schnuppschnüss ihr Manzfred
Hallo Christine, für ein Manzblech ist die Masse nicht ausreichend. Ich nehme die Fettpfanne von meinem alten Backofen, die ist gerade richtig. Die Semmelknödel habe ich auch wieder gemacht, uns haben sie auch wieder klasse geschmeckt. Freut mich, dass sie auch bei euch gut angekommen sind. Auch dir einen guten Rutsch, liebe Christine.
1 reply
Huhu Heidi, Danke dir herzlich für die Weihnachtsgrüße. Ich mache es mittlerweile anders. Ich knete den Teig nicht mehr, sondern verarbeite die Zutaten zu Krümeln, schütte sie auf das Blech und drücke nur noch fest. Dann backe ich ein paar Minuten vor und mache dann die Nussmasse drauf. So habe ich das Ausrollen gespart, was mir sehr gefällt ;-) Wenn man kein Marzipan mag, schmeckt man es vielleicht raus. Ich habe aber eine Nichte, die Marzipan nicht ausstehen kann, sie meinte, dass man es nicht rausschmeckt und hat eine Nussecke gegessen. Ich habe das Rezept mittlerweile schon dreimal gemacht, man kann ruhig normalen Zucker verwenden, wenn die Ecken etwas durchgezogen sind, ist der Unterschied kaum zu spüren.
1 reply
Hallo Christine, Danke für deine lieben Worte :-) Das ist aber ärgerlich, dass das Dessert nicht so gelungen ist wie gewünscht. Ich überlege, woran es liegen könnte, komme aber zu keinem Ergebnis. Zu wenig Gelatine kann nicht sein, dann wäre es nicht geliert. Bei der Kokosmilch kann man auch nicht viel falsch machen, ich habe eine ganz normale Dose aus dem Supermarkt verwendet. Der Fettgehalt war normal, also keine fettreduzierte Kokosmilch. Vielleicht war die Masse noch zu warm, als die Sahne untergezogen wurde? Es scheint ja so zu sein, dass sich die Komponenten nicht richtig verbunden oder wieder getrennt haben. Seltsam. Mehr fällt mir dazu leider nicht ein. Schade. Auch dir ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Jahr 2016
1 reply
Image
Ach, es gibt doch immer wieder Überraschungen. Zum Beispiel Peters Nussecken, welche alljährlich von seiner lieben Frau zubereitet werden. Zunächst hatten sie mir ein wenig Angst gemacht, werden sie doch mit Fructose statt mit Zucker hergestellt. Nun hatte ich schon... Continue reading
Posted Nov 29, 2015 at Schnuppschnüss ihr Manzfred