This is Bernhard von Gunten's Typepad Profile.
Join Typepad and start following Bernhard von Gunten's activity
Join Now!
Already a member? Sign In
Bernhard von Gunten
Recent Activity
Image
Wir haben uns einen langjährigen Wunsch erfüllt. Via Schwarzwald (Gasthaus-Bücherhotel Bischenberg) fuhren wir an die Frankfurter Buchmesse. Hier unsere Erlebnisse (und Tipps für zukünftige Messeanfänger) nach einem langen Besuch. 1.) Da während der Messe die Hotelpreise in Frankfurt nicht unbedingt sinken, haben wir uns in Darmstadt in der Nähe vom Hbf niedergelassen. Mit der S-3 fährt man so (in ca. 40 Leseminuten), ohne umzusteigen bis direkt auf das Messegelände. 2.) Als Privatperson ist der Zutritt nur am Samstag & Sonntag möglich. Im Nachhinein haben wir gut daran getan bereits bei Türöffnung um 09:00 Uhr vor Ort zu sein. Der Andrang ist im Verlaufe des Tages riesig und schon nach weniger als einer Stunden bilden sich bei gewissen Attraktionen / Anbietern lange Schlangen. 3.) Ist man das erste Mal an der Buchmesse, durchlebt man zwei Phasen. In Phase eins überwältigt einem die Grösse von dieser Veranstaltung, in Phase zwei realisiert man wie lächerlich gross die Messe wirklich ist. Mit vier Haupthallen und mehr als einem halben dutzend weiterer Hallen und Zelte ist es ein Ding der Unmöglichkeit sich alles anzusehen. Ohne Vorbereitung und gutem Schuhwerk noch weniger ;) 4.) Das Layout ist typisch für eine Messe, und das bedeutet dass zwischen den einzelnen Verlagen und Anbietern kaum Platz ist. Findet eine Lesung oder Signierstunde statt, ist der Ofen ganz aus und man muss Umwege gehen. Interessiert man sich für eine bestimmte Lesung ist man 15-30 Minuten vorher schon viel zu spät. Bei Sebastian Fitzek stellten/setzten sich Fans schon eine Stunde vorher für ein Autogram in die Schlange. (Soll einer sagen, Literatur sei ausser Mode!). 5.) Essen und Trinken ist an jeder Messe teuer, an der Buchmesse ist das nicht anders. Es hat jedoch sehr viel Platz für den Konsum mitgebrachter Getränke und Essen. Da spart man zudem viel Zeit! 6.) Man kann an der Buchmesse jedes Buch anschauen, anfassen und anlesen. Man kann aber an der Buchmesse am Samstag kaum Bücher kaufen - Kein Witz, der Verkauf beginnt erst am Sonntag. Ausgenommen sind zB. Bücher bei Signierstunden. Um als Schweizer die wartende Schlange nicht aufzuhalten, trägt man besser ein Namensschild! 7.) Es gibt unendlich viele Goodies, Prospekte, Karten ... aber nach 10:00 Uhr nur noch wenig Taschen. Rucksack war praktisch! 8.) Cosplayer, Cosplayer, Cosplayer ... so weit das Auge reichte gab es viele Harrys, Rons und "Herrjemines", dazu Anime Helden und gehörnte Teufelsanbeter - bloss als Amazon Kindle wagte sich noch keiner zu verkleiden. Eine verpasste Chance der Provokation :) Continue reading
Posted Oct 14, 2018 at Bernhard 3b von Gunten
Image
Vor zwei Jahren haben wir in der Bachletten Buchhandlung in Basel zwischen den Bücherregalen übernachtet. Als Auftakt in unsere Leseherbst-Ferien 2018 haben wir das wiederholt, und dieses mal in der ad:hoc Buchhandlung in Wil unsere Zelte aufgeschlagen. Während die Bachletten Buchhandlung den Charme einer Kleinstbuchhandlung hat, könnte man in Wil in der Tat ohne weiteres ein Zelt aufstellen. Die Buchhandlung liegt in der Fussgängerzone von Wil, verfügt über einen grossen Laden im Parterre und einen kleinen Teil im ersten Stock. Buchhandlungen sehen heute anders aus als noch vor 10-15 Jahren. Früher standen hunderte von Büchern in einem Regal, Rücken an Rücken. Heute ist die Quantität der Qualität gewichen. Ein Regal ist belegt mit ausgewählten Büchern, mit den Covern nach vorne, so dass das Stöbern Spass macht. So ist es auch in der ad:hoc Buchhandlung als unsere Mission am Samstag um 17:30 Uhr begann. Wir kriegten die Schlüssel und waren alleine für die ganze Nacht. Man holt sich ein Buch, nimmt auf der Couch oder auf einem Sessel platz macht sich eine Meinung. Was einem gefällt behält man, bezahlen kann man auf Rechnung später. Neben dem eigentlichen Angebot sich alleine in der Buchhandlung aufhalten zu dürfen, bietet die Buchhandlung im ersten Stock auch ein ausziehbares Sofa als Schlafmöglichkeit. Alles zusammen kostet das ganze übrigens überschaubare 0 (null) Franken! Frühstück (Zopf, Fleisch & Käseplatte) kann man dazu bestellen, kostet 5.-- pro Kopf und wird am Vorabend im Kühlschrank bereit gestellt. Am grossen Tisch, gleich am Schaufenster findet man genug Platz für das Frühstück, und kann gleich den Passanten winken ;) Buchhandlungen haben es nicht leicht in der Schweiz, und den Laden nachts für "Touristen" zu öffnen wird die ökonomischen Herausforderungen und das wachsende Desinteresse (!?) an der Literatur auch nicht einfach wegblasen, aber es ist eine tolle Sache und ich möchte so einen Abend vor allem Eltern ans Herz legen. Unsere beiden Mädchen lesen zwar sehr viel, aber auch dieses Wochenende haben sie wieder zwei neue Serien an Büchern gefunden die sie noch nicht kannten, und das geschieht halt nach wie vor am einfachsten mit dem Buch in der Hand. Das gilt übrigens für die ganze Familie! 16 (sechzehn) Bücher haben wir "angelesen" und gekauft ... da können unsere eReader schon mal eifersüchtig werden ;) Fazit: Gäbe es mehr Buchhandlungen in der Schweiz (Kanton Bern - ich rede mit Dir!) die Übernachtung anbieten würden, wir wären immer wieder am Start ;) Continue reading
Posted Oct 9, 2018 at Bernhard 3b von Gunten
...und hier ist es 00:05 Uhr und immer noch nicht live :/ Continue reading
Posted May 31, 2018 at Bernhard 3b von Gunten
... I'm utterly speechless :) Continue reading
Posted Apr 30, 2018 at Bernhard 3b von Gunten
Letzte Woche haben Amelia und ich nach über einem Jahr die letzten Krog Samen in Zelda Breath of the Wild gesammelt. In dieser langen Zeit haben sich viele Screenshots angesammelt, ein paar haben wir zu einer Slideshow zusammengefasst ;) Continue reading
Posted Mar 31, 2018 at Bernhard 3b von Gunten
LOL, wie konnte ich das verpassen ??? Continue reading
Posted Mar 10, 2018 at Bernhard 3b von Gunten
Auch Dunkey (aus New Donk City) wusste es schon immer ;) Continue reading
Posted Nov 5, 2017 at Bernhard 3b von Gunten
Es gibt Computerspiele die sind schlecht und es gibt Spiele die sind ok. Aber ab und zu gibt es Highlights wie Life is Strange! Erfreulicherweise kann Das Prequel "Before the Storm" (Seaosn 1) das Niveau halten! Continue reading
Posted Oct 3, 2017 at Bernhard 3b von Gunten
Image
Wir waren zwei Wochen in der Toskana. Wir haben viel geschaut. Einerseits in die Ferne, anderseits in unsere Bücher oder eReader :) Wie jedes Jahr haben mir einige von Euch Bücher empfohlen, andere Titel warteten schon länger darauf gelesen zu werden. Es waren zehn an der Zahl heuer ... manche top, manche spannend und zwei leider auch etwas "irritierend". Die Bewertungen sind von Monika und mir, bis auf ein Buch auch übereinstimmend. Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand (Jonas Janasson) Wie konnte ich dieses Buch verpassen!? Ein Bijou! Gelesen auf Empfehlung von @michelerard ist es die wunderschöne Geschichte von eben einem alten Mann auf einer wilden Flucht, und noch wichtiger, die Geschichte seines Lebens in den Wirren der Weltpolitik des 20. Jahrhunderts. Der Forrest Gump des Nordens kriegt von Monika & mir glatte 10 von 10 Punkten In der ersten Reihe sieht man Meer (Michael Kobr / Volker Klüpfel) Es gibt Bücher die liesst man besser nicht wenn die Frau neben einem schlafen möchte. So zum Beispiel alle Bücher von Thorsten Sträter, oder eben dieses schöne Hommage an die deutschen Touristen der 80er während ihren Sommerferien in Italien. Ich habe Tränen gelacht als die Autoren die Reise im Auto über den Brenner nach Italien beschrieben haben, aber auch der zweite Teil des Buches skizziert nicht selten auch uns Schweizer nur zu gut ;) Auch hier, gerade weil gelesen in Italien: 9 von 10 Punkten Isch geh Schulhof (Philipp Möller) Das Buch ist kein Roman, sondern ein bissiger, ehrlicher und manchmal auch ironisch angehauchter Erlebnissbericht von einem Vertretungslehrer in Berlin. Ich wusste nicht was mich erwartet in dem Buch und war in den ersten Seiten amüsiert, dann schockiert über die Zustände in Berliner Grundschulen. Die Kids aus Fack you Göthe sind dagegen eine Traum für einen Lehrer. Wenig unterhaltsam, dafür sehr interessant. 8 von 10 Punkten Krähenmutter (Catherine Shepherd) Bin das nur ich, oder kommen immer mehr gute deutsche Krimis auf den Markt? Das Buch handelt von der Ermittlerin Laura Kern welche den Fall entführter Babys untersucht. Das Szenario ist als Vater sicher zusätzlich beklemmend, doch das Buch ist sehr spannend! Sicher nicht das letzte aus der Reihe das wir gelesen haben: 8 von 10 Punkten Totenmesse (James Patterson) Serien von Büchern mit den selben Hauptdarstellern? James Patterson ist der Autor, und Mike Bennett der neue Akteur. Als Deeskalationsspezialist (warum gibt es die so selten in der IT?) bei der Polizei von New York tätig, verhandelt er mal eben mit den Geiselnehmern der Besucher der Beerdigung der First Lady von Amerika. Was mir an dem Buch gefallen hat ist das enorme Tempo. Typischer Patterson, idealer Lückenfüller am Pool: 7 von 10 Punkten ​Enceladus (Brandon Q.Morris) Keine Ferien ohne Science Fiction! Man hat in naher Zukunft (so denkt man) Leben gefunden, unter dem Eis auf Enceladus - einem der grössten Saturnmonde. Dorthin führt die Reise der Menschheit um der Sache auf den Grund zu gehen (hach, was für ein Wortspiel!). Das Buch zeigt die Vorbereitung, die Reise und die Ankunft / Kontakt und ist einerseits harte SF, hat aber auch "menschliche" und "heldenhafte" Teile. Es ist der erste Teil, Fragen bleiben unbeanwortet und wir werden sicher weiter lesen. Bis auf "weiteres" solide 7 von 10 Punkte mit Option auf mehr! Bestechung (John Grisham) Vielleicht bin ich in den letzten Jahren verweichlicht. Vielleicht liegt es auch daran dass in "Suits" und "Good Wife" auch komplexeste Rechtsfälle von fantastisch angezogenen Ermittlern und Anwälten in 45 Minuten gelöst werden, aber dieses Buch (nicht mal 500 Seiten!) kam mir am Anfang eeeetwas langsam vor. Vielleicht hat mich das Szenario von einer bestechlichen Richterin und Indianerkasinos auf dem Land anfänglich nicht besonders angesprochen. Aber wie immer wenn Grisham (*DER* Geschichtenerzähler schlechthin) die Fäden langsam wieder zusammen knotet, fesselt einem die Geschichte bis zum Ende. 7 von 10 Punkten. Burial Hour (Jeffery Deaver, englisch) Ach, was sind wir Fans von den Krimis mit Lincoln Rhyme und Amelia Sachs! Dieses mal findet der grösste Teil der Geschichte sogar in Italien statt ... und dort liegt leider auch das Problem begraben. Amerikaner sollten nicht über Italien schreiben, Fine della storia! Wie ein Klotz am Bein kam mir der Versuch vor die (wie üblich) spannende Geschichte mit den italienischen Begebenheiten in der Kriminalistik und dem "Dolce Vita" zu verbinden. Auch sonst vielleicht nicht der beste "Rhyme," aber trotzdem: 6 von 10 Punkte. Und da waren da noch ... die zwei Problemkinder: Der Fall Moriarty (Anthony Horowitz) Auch eine Empfehlung ausdem Hause Erard, und was habe ich mich darauf gefreut! Sherlock Holmes und James Moriarty - zwei Grossmeister! Dagegen sind Bond und Blofeld bestenfalls Pfadfinder! Die Geschichte die stattfindet in den Tagen und Wochen nach den folgeschweren Geschehnissen am Reichenbachfall und dazu auch noch in grossen Teilen in meiner Heimat, dem Berner Oberland handelt - Ich konnte es kaum abwarten es zu lesen, und war soooo bitter enttäuscht davon! Ich fand es träge und langweilig und gegen Schluss kriegt man auch noch ein richtig fieser Tritt hinterher! Aber da viele Leute das Buch scheinbar mögen, bewerten ich (und Monika!) es mit HOECHST SUSPEKT! AchtNacht (Sebastian Fitzek) Fitzek ist ja so etwas wie das Aushängeschild der NDK (Neue Deutschen Krimiwelle) und ich mag seine Bücher. Das Buch lässt sich relativ einfach beschreiben: Es ist wie Menschnjagd (1982) von Stephen King. Ohne Fernsehen, dafür mit Social Media. 12 Stunden lang darf (heuer!) ein zufällig ausgewählter Mensch straffrei von jederman (!) getötet werden, dafür gibt's eine grosse Belohnung. Das Buch ist #1 in Bestsellerlisten, und verkauft sich wie die "Religions-Sudokus" von Dan Brown. Alle haben es gelesen, alle die es gelesen haben empfehlen es weiter, und sogar meine eigene Frau fand es spannend. Ich empfand es aber als fast schon obszön unrealistisch (Menschenjagd 2017 in Deutschland, live auf Youtube ohne nennenswerte Intervention von Medien, Staat, Polizei oder rechtschaffenen Bürgern!?!?) und dann kam noch die Auflösung am Ende des Buches und ich dachte bloss: "Leute, echt jetzt ?!" - aber, das bin ja nur ich ;) Frohes Lesen ! Continue reading
Posted Jul 23, 2017 at Bernhard 3b von Gunten
Image
Ich habe eine kleine App entwickelt um meine Steam Games und v.a. die Achievements zu scannen & filtern. Open Source, Java und sehr frühes Stadium :) Code (Java) und Windows build findet ihr hier. Continue reading
Posted May 21, 2017 at Bernhard 3b von Gunten
Ich könnte stundenlang über meine, unsere Switch schreiben ... aber nur kurz das Wesentliche: Ich finde: Zelda Breath of the Wild ist etwas vom ALLER BESTEN was je geschaffen wurde. Ein Kunstwerk von einem Computerspiel! Wir finden: Snipper Clipps zusammen, Puyo Puyo Tetris gegeneinander. Meilensteine einer jeder Bezienung! Fazit: Die Nintendo Switch ist das GEILSTE TEIL seit dem original GameBoy 1989! Aber, ich bin nicht allein mit der Meinung : Continue reading
Posted Apr 30, 2017 at Bernhard 3b von Gunten
Image
Meine 10 jährige Tochter hat das Fotografieren entdeckt. Sie verwendet dafür einen schon etwas älteren Canon EOS 350D Body. Als sie von ihrer ersten Foto Safari nach Hause kam, wollten wir die Bilder runter laden, aber sowohl auf OSX Sierra, wie auch auf meinem Windows 7 PC wird diese Kamera nicht mehr unterstützt :/ Folgender Trick aber hilft: Auf der Kamera selbst kann man via Menü in den Einstellungen die Verbindung von Standard "PC Anschluss" auf "Print/PTP" ändern, dann wird die Kamera auch unter neueren OS erkannt. <Holy War> Das ist schon einwenig ein Skandal, immerhin schiesst diese 12 Jahre alte Kamera von Canon immer noch bessere Fotos als die neusten Geräte der Firma "Wir Nikon schon mal ein" ;) </Holy War> Eines der ersten Fotos von Amelia: Continue reading
Posted Mar 31, 2017 at Bernhard 3b von Gunten
Irgendwie haben wir es ja immer gewusst ... die Schweiz ist teuer & humorlos ;) Continue reading
Posted Feb 26, 2017 at Bernhard 3b von Gunten
Es scheint, dass ich in den 90ern nicht nur das einzige schweizer Konzert von Nirvana in Neuenburg verpasst habe, sondern - und das ist noch viel schlimmer - das Interview von Rowan Atkinson mit Elton John 1991. Bloody Brilliant !!!! Continue reading
Posted Jan 19, 2017 at Bernhard 3b von Gunten
Image
Ich lese gerne Bücher von Robert Harris, er schreibt akurate historische Romane mit grossem Unterhaltungswert. Besonders hervorzuheben sind die drei Bücher über das Leben von Cicero in Rom und sein Kampf gegen Julius Cäsar. Vor kurzem wurde Konklave veröffentlicht, welches die Wahl eines neuen Papstes in nicht all zu ferner Zukunft beschreibt. Nach dem hysterischen Wahlkampf in den Staaten schien mir das doch eine gute, und beruhigende Lektüre. Soweit der Plan, aber wie so oft kommt es anders ;) Es ist nicht so, dass das Buch skandalös oder provokativ wäre. Im Gegenteil, Harris geht mit dem Katholizismus gerade zu sanft um. Er bezieht sich laut eigener Aussage auf einen anonymen Kardinal der das Konklave selbst erlebt hat. Und falls dessen Erzählungen über die Welt hinter der Türe der Sixtinischen Kapelle zu dem Geschriebenen führte, steht das ganze dem amerikanischen Wahlkampf höchstens in der öffentlichen Wahrnehmung nach! Auch wenn das Ende eigentlich bereits auf dem Umschlagtext vorweggenommen ist, ist es ungeheuer spannend sich im Buch von Wahlgang zu Wahlgang zu lesen. Der Wahlkampf ist wie in der realen Politik voll von Intrigen, Machtkämpfen und nicht zu letzt persönlichen Interessen. Das Konklave basiert nicht auf einer realen Geschichte, und für einmal ist das Geschriebene vielleicht auch etwas weit her geholt. Aber wie so oft bei Harris kann man das Buch einfach nicht weglegen. Klare Kaufempfehlung, wenn auch der Preis für das E-Book fast so teuer ist wie die gebundene Version. Continue reading
Posted Nov 30, 2016 at Bernhard 3b von Gunten
Der Football Manager 2017 wird am Freitag erscheinen. Die Beta läuft schon, und wie immer gilt: Widerstand ist zwecklos ;) Continue reading
Posted Oct 31, 2016 at Bernhard 3b von Gunten
Image
Man(n) geht ja gerne nach Bern, denn in der Hauptstadt erlebt man die tollsten Sachen. Man besucht zB. einen Adventure-Room oder man pilgert in Richtung Allmend und besucht die Suisse-Toy. Die grösste Spiel & Spielwaren Messe der Schweiz war letzte Woche eine herbe Enttäuschung, und ich kam gerade mal mit 2 (zwei !) neuen Spielen nach Hause! Es war ja sogar zuerst nur eines, bis ich zum Frustkauf ansetzte: EXIT - Die verlassene Hütte von Kosmos. Und siehe da, ein richtiger Glücksgriff!! Das Spiel "simuliert" einen Adventure/Escape - Room mit Rätselkarten und einem ziemlich raffinierten Drehrad für die Eingabe der Codes die dann das nächste Rätsel "freischalten". So versucht man aus der kleinen Hütte in der man eingesperrt ist zu entkommen. Die Logik-Rätsel basieren auf Zeichnungen, Texten oder manchmal sogar etwas "Mechanik". Letzteres bedeutet zB. dass man auch mal eine Schere braucht oder zeichnen muss. Ab und zu sind Rätsel auch "verschachtelt" und/oder können erst später gelöst werden. Wer mal hängen bleibt kann pro Rätsel auf zwei Tipps oder die Lösung zurückgreifen. Der Schwierigkeitsgrad ist moderat bis knackig. Wir haben mit den zwei Kindern (9 & 12) knappe zwei Stunden Spass gehabt und konnten sie aber auch ins Spiel mit einbeziehen. Wir haben keine Tipps oder Lösungen verwendet. Erwachsene Tüftler sind vielleicht nach einer Stunde fertig. Anmerkung: Man kann das Spiel nur einmal spielen, aber wir haben trotzdem kein Material zerschnitten oder beschriften, mussten aber dafür zwei/drei mal den Kopierer anwerfen. Fazit: Was für ein kleines Juwel für nicht mal 20 Franken! Wie im richtigen Adventure Room teilt man Glücksgefühle nach jedem gelösten Rätsel und macht auch mit Kids grossen Spass ... 100% Kauf-Empfehlung! PS: Es gibt übrigens noch zwei weitere Boxen, und wir werden sie sicherlich auch bald angehen. PS: Lösung gleich nach dem Auspacken verbrennen!! Es ist ja nicht Monkey Island ;) Continue reading
Posted Oct 9, 2016 at Bernhard 3b von Gunten
Image
Ich hielt am Donnerstag bei der JUG Bern einen Vortrag zum Thema "Generationen in der Software Entwicklung". War eine prima Sache, mit guten Diskussionen im Anschluss ;) Für Interessierte: Die Slides findet Ihr hier Continue reading
Posted Sep 10, 2016 at Bernhard 3b von Gunten
Du bist alt, wenn Du nach Jesse fragst ;) Continue reading
Posted Aug 31, 2016 at Bernhard 3b von Gunten